Konsolidierung des Rehazenters und Festlichkeiten: 30 Jahre Rehazenter

Am Freitag, dem 21. November 2008, fand im Festsaal der Thermaldomäne von Mondorf die Abendveranstaltung der Mitarbeiter des Rehazenters Luxembourg statt.

In ihrer Rede unterstrich Frau Marguerite Scholtes-Lenners, die Präsidentin des Verwaltungsrates, dass nach dem Umzug des Rehazenters in das neue Gebäude auf dem Kirchberg im Jahr 2007, das Jahr 2008 nicht nur dasjenige des dreißigjährigen Geburtstages des Rehazenters, sondern auch das Jahr der Konsolidierung des nationalen Zentrums auf dem Kirchberg ist. Das Rehazenter habe seinen Platz als medizinische Einrichtung für weiterführende medizinische Behandlungen innerhalb des gesamten Potentials an Krankenhauseinrichtungen behauptet.

Die Festlichkeiten und die Aktivitäten aus Anlass des dreißigjährigen Bestehens des Rehazenters dienten einem zweifachen Ziel: Auf der einen Seite sei allen Beteiligten gedankt, die im Laufe dieser dreißig Jahre an der Entwicklung beteiligt waren und für optimales Funktionieren sorgten, obwohl die Bedingungen manchmal schwierig waren. Auf der anderen Seite solle man die Festlichkeiten als eine Möglichkeit bewerten, die Werbung für das Rehazenter und seine Kommunikation nach Außen zu verstärken und den internen Zusammenhalt zu stärken.

Überblick über die bevorstehenden Events im Rahmen der Feierlichkeiten zum dreißigjährigen Bestehen :

  • Vortrag am 11. Dezember 2008, Professor Philippe DECQ von der Neurochirurgie-Abteilung des Centre Hospitalier Henri Mondor in Paris zum Thema "Die funktionale Neurochirurgie und die neurologische Be-hinderung"
  • Kunstausstellung während des gesamten Monats Dezember; es werden Kunstwerke gezeigt, die von Patienten des Rehazenters im Rahmen der Kunsttherapie angefertigt wurden
  • Basketball-Veranstaltungstag ALPAPS Special Olympics am 6. Dezember 2008.

Der ärztliche Direktor, Herr Dr. Gérard GRENOT und der Verwaltungsdirektor, Herr Patrick REINERT überreichten an mehrere Belegschaftsangehörige Geschenke und dankten ihnen so für ihr herausragendes Engagement zugunsten der Rehazenter-Patienten.

10 Jahre beim Rehazenter: Vincent ARNOULD, Anne-Marie BEMER, Sylvie FOUCRET

20 Jahre beim Rehazenter: Michèle WINGERT

30 Jahre beim Rehazenter: Dr. Gérard GRENOT, Françoise PETITJEAN, Robert SCHALBAR, Jeanny SCHINTGEN, Liliane WAGNER.

Zurück