ALLGEMEINE DIENSTLEISTUNGSQUALITÄT

« Das Qualitäts-Management gewährleistet einen ständigen Fortschritt und die Einhaltung von Vorgaben in allen Dimensionen; es gründet sich auf proaktives Verhalten im Sinne stetiger Verbesserung. » Diese grundsätzliche Sichtweise ermöglicht die Priorisierungvon Aktivitäten hinsichtlich der Erreichung der Ziele, die im Gründungsprojekt der Einrichtung definiert wurden.

Das Rehazenter orientiert sich am Exzellenz-Modell der European Foundation for Quality Management (EFQM) und hat beschlossen, die Dokumente der Behörde Haute Autorité de Santé (H.A.SA.) als Maßstab für seine Tätigkeit zugrunde zu legen. Die Grundsätze und die Strategie beruhen wesentlich auf der Einbeziehung des Qualitäts-Managements in das allgemeine Management und zwar in allen Bereichen und Funktionen. Die Teamarbeit und die positive Aufarbeitung von Fehlern sind Bestandteile, die den Erfolg des Qualitäts-Managements unterstützen sollen.

Die medizinische Versorgung der Patienten durch das C.N.R.F.R. stellt innerhalb eines medizinischen Versorgungs-Netzwerkes oft nur einen Teilabschnitt dar :

  • Die Qualität des Ergebnisses kann oftmals erst auf einer höheren Stufe als derjenigen der Gesundheits-Einrichtung, welche die Erstbehandlung realisierte, exakt erfasst werden;
  • die Qualität der Dienstleistungen in der Gesundheitseinrichtung ist von derjenigen des vorgelagerten Bereichs abhängig und muss im weiteren Verlauf der medizinischen Betreuung von dieser ersetzt werden.

Das Evalierungsziel richtet sich darauf, die Leistungsfähigkeit der medizinischen Einrichtung zwecks Aufgabenerfüllung im Kernbereich kontinuierlich zu verbessern. Schon in der Konzeption zur Rehazenter-Gründung findet sich die Zielsetzung, Strukturen zu errichten, die über die Abteilungsgrenzen hinausgehen; für alle beschriebenen Grundsätze gilt, dass Indikatoren zwecks Bewertung der Zielerreichung vorhanden sein müssen.

WEITERBILDUNG

Das Management der Weiterbildungs-Abteilung zielt darauf ab, die vorhandenen beruflichen Qualifikationen auf das Know how hin auszurichten, das für die Umsetzung der Ziele des Rehazenters notwendig ist.

Die Weiterbildungsabteilung, der eine übergreifende Funktion par excellence zukommt, trägt dazu bei, die vorhandenen Qualifikationen und das Potential der Mitarbeiter zu managen, zu entwickeln und zu fördern, ob auf Ebene des einzelnen Mitarbeiters, des Teams oder des gesamten Unternehmens.