Es stehen zwei Becken zur Verfügung.
Ein 25 Meter großes Schwimmbad verfügt auf einem Drittel seiner Fläche über eine höhenverstellbare Bodenfläche (bis 180 cm), so kann eine Anpassung für unterschiedliche Therapien erfolgen.
Zusätzlich zur Überwachung durch einen Bademeister wird mittels eines Telekommunikationssystems jede mögliche Gefahr des Ertrinkenserfasst.
Das zweite Becken mit einer Größe von 9 x 5 Metern ist für Rollstuhlfahrer über eine Rampe erreichbar.
Hier ist in den Gängen dank auf den Treppenabsätzen eine körperliche Betätigung in unterschiedlichen Wassertiefen möglich.
Wasserstrahl-Massagen, Sprudelbäder, Lichtbehandlung sind weitere spezielle Angebote für die PatientenTurnhalle.