Diät-Abteilung

Der Diätetiker übt die Funktion eines Ernährungsspezialisten aus. Er ist ein Gesundheitsexperte, dessen Aufgabe sowohl präventiv als auch kurativ ist. Er achtet auf die Qualität und die Ausgewogenheit der Ernährung der Patienten, entsprechend Gesundheitszustand, Art der Lebensführung und Alter.

Der Diätetiker gehört zum ärztlichen, paramedizinischen Team und ist den Ärzten unerstellt.

In einem Reha-Zentrum wie dem unsrigen ist die Ernährungswissenschaft in Verbindung mit der Essensversorgung von größter Bedeutung.

Eine unausgewogene Ernährung kann in der Tat bedeutende Auswirkungen hinsichtlich der Sterblichkeit, der Erkrankungshäufigkeit, der Verlängerung des Krankenhausaufenthalts und der Erhöhung der Zusatzkosten nach sich ziehen, ganz zu schweigen vom Einfluss auf die Lebensqualität.

Die Ernährungswissenschaft steht im Zusammenhang mit der kurativen und präventiven Behandlung zahlreicher Krankheiten, wie zum Beispiel Diabetes, Adipositas, Nierenerkrankungen, Erkrankungen des Verdauungsapparates und anderen.

Die Arbeit des Diätetikers in einem Rehabilitationszentrum läuft auf mehreren Ebenen ab :

In den Spitalseinheiten :

  • Erteilung von Ernährungsratschlägen für die Patienten und ihre Angehörigen, entsprechend ihren Bedürfnissen
  • Tätigkeit im multidisziplinären medizinischen Team (Arzt, Krankenpfleger, Pflegehelfer, Logopäde, Pharmazeut…) um eine kontinuierliche Diät-Überwachung des Patienten zu gewährleisten.
  • Kontakt zur Küchenabteilung, damit eine spezielle Zubereitung der Mahlzeiten hinsichtlich der unterschiedlichen Krankheiten, Strukturen, Allergien, Abneigungen etc. erfolgt
  • Übermittlung von erforderlichen Informationen zum Thema Ernährung an Patienten, Angehörige und Personen, die sich nach dem Verlassen des Krankenhauses um ihn kümmern (Rückkehr nach Hause, Aufnahme in einer Einrichtung…)

In der Küche :

  • Erstellen ausgewogener Mahlzeiten, unter Einbeziehung des Kochs oder des Diätetikers des Catering-Unternehmens; Festlegung der Abfolge der Menüs entsprechend den Diätplänen und der Beschaffenheit der Lebensmittel
  • Kontrolle der Patientenmahlzeiten und Überwachung ihrer Annehmbarkeit
  • Kontinuierliche Überwachung der Lebensmittelhygiene
  • Koordination des Einkaufs von Diätprodukten in Zusammenarbeit mit dem Verantwortlichen Küchenabteilung.

Schulung von Personal und Patienten :

Der Diätetiker gewährleistet die Aktualisierung der Kenntnisse über Ernährung sowohl beim Pflegepersonal als auch beim Diätverantwortlichen der Küchenabteilung, der seinerseits auf die Schulung des Küchenpersonals achtet.

Er führt auch Patientenschulungen in Gruppen durch (z.B bei chronischen Lumbalgien…)

Individuelle Beratungen für stationäre und ambulante Patienten :

  • Bewertung der Ernährung des Patienten und Umstellung der Nährstoffzufuhr, je nach Alter und Umständen (nach ärztlicher Verschreibung)
  • Ernährungsberatung der Patienten und Angehörigen, je nach ihren Bedürfnissen
  • Erstellung von personenspezifischen Dokumente wie Ernährungsplänen, Listen alternativer Nahrungsmittel oder anderer Dokumente, damit den Patientenwünschen entsprochen wird
  • Arbeit im multidisziplinären medizinischen Team (Arzt, Krankenschwester, Schwesternhelfer, Logopäde, Pharmazeut…), um eine kontinuierliche Diät-Überwachung des Patienten zu gewährleisten.

Hygiene :

  • Enge Zusammenarbeit mit dem Krankenpfleger-Hygieniker betreffend die Lebensmittelhygiene (therapeutische Küche, Zentralküche, angeschlossene Küche…)