Es wurde 2003 eingerichtet, seine Ziele sind :

  1. Vesiko-sphinkter-Dysfunktionen zu bewerten.
  2. Medizinische oder chirurgische Behandlungen vorzuschlagen, die in die Gesamtheit der Behinderung und die ganzheitliche multiprofessionelle Behandlung integriert sind.
  3. Die Schulung des Patienten und seiner Umgebung zu garantieren (z. B. abwechselnde Eigen- und Fremdkontrolle).
  4. Regelmäßige Kontrollen und Adaptierungen der Behandlung und der technischen Hilfen zu garantieren, entsprechend der Entwicklung der Krankheit und der Technologien.
  5. Neuro-sexologische Bewertungen durchzuführen und die für die medizinische Situation des Patienten und seine Bedürfnisse bestangepassten Therapien vorzuschlagen (Behandlung von Erektions- und Ejakulationsproblemen).

Das Team des SESSNU besteht aus zwei Spezialisten für physikalische Medizin und Rehabilitation, die eine Spezialausbildung in Neuro-Urologie und Urodynamik haben, und einer Rehabilitations-Krankenschwester.

Dieses Team verfügt über zwei Urodynamik-Ketten, die an die elektrophysiologische Untersuchung gekoppelt sind, und nicht-invasive Messungen der post-miktorischen Rückstände ermöglichen, eine radiologische Einheit, um den Vesiko-sphinkter-Apparat in seiner Gesamtheit zu visualisieren (Retrograde Uretro-Cystographie Miktions-Echographie) und eine Sammlung didaktischer Geräte, eine unabdingbare Unterstützung bei der Schulung der Patienten.

Der Service befindet sich im Erdgeschoß des Rehazenter, im Bereich der funktionellen Untersuchungen.

Für Terminanfragen rufen Sie bitte unter 26984106 oder 26984107 an.