Die Weltgesundheitsorganisation formuliert: "Die Rehabilitation stellt die Gesamtheit der Maßnahmen dar, deren Ziel daran besteht, den Kranken wieder in den Besitz seiner vorherigen Fähigkeiten zu bringen und seinen Körper- und Geisteszustand zu verbessern, damit er in die Lage versetzt wird, soweit wie irgend möglich aus eigener Kraft einen Platz in der Gesellschaft einzunehmen."
Die Ergotherapie gestaltet den Gesamtvorgang des Trainings, der Rehabilitation und der Wiedereingliederung von Personen mit Behinderung.
Sie stützt sich zwecks Realisierung einer aktiven Behandlungsmethode auf die praktischen individuellen oder Gruppen-Potentiale.
Um diese Ziele zu erreichen, bedient sie sich :

  • der handwerklichen Herangehensweisen und/oder speziellerer Techniken und sorgt für deren Anpassung an die spezifischen Erfordernisse.

Sie entwickelt die kreativen Fähigkeiten der Patienten. Die Ergotherapie nutzt die Aktivität als Therapiemittel.
Ihre Bemühungen zielen besonders darauf ab, Kompetenzen, Fähigkeiten und Funktionen zu entwickeln und/oder aufrecht zu erhalten welche die Grundlage des Know how bilden.
Die Ergotherapeuten bemühen sich auch darum, zu verhindern, dass sich Behinderungen verschlimmern; sie sorgen so für die Voraussetzung zu größerer Autonomie auf BERUFLICHEM Gebiet.
Im Laufe des Trainings (Krafttraining, Rehabilitation des verletzten Teils des Körpers, Anpassung…) achten wir auf :

  • die Einübung von Handbewegungen im Rahmen beruflicher Tätigkeiten
  • das Training bei defizitären Körperfunktionen.

Die funktionalen Evaluationen hinsichtlich einer Wiederaufnahme der Arbeitstätigkeit und die Bewertungen der verbliebenen Fähigkeiten für die Berufsausübung.
Hinsichtlich der Zielsetzung der vorbeugenden Maßnahmen bei der Ausübung von Handbewegungen im Zusammenhang mit dem Beruf statten wir Besuche an Arbeitsplätzen ab, um Bewertungen vorzunehmen und die Anpassung an den Arbeitsplatz zu untersuchen. Infolgedessen könnte eine optimalere Gestaltung des Arbeitsplatzes erreicht werden (Vorschläge zur Umgestaltung der Umgebung…) oder es wird eine Veränderung am Arbeitsplatz eingeführt.Falls bei der Behinderung eine funktionale Wiederherstellung prognostizierbar ist, so realisieren wir eine Rehabilitation zwecks Verbesserung der defizitären Funktionen und/oder eine Anpassung, die auf die Entwicklung der verbliebenen Fähigkeiten zielt. Dies geschieht mit der Zielsetzung, im Rahmen der Berufausübung adäquate Handbewegungen vollziehen zu können, die erforderlichen Kräfte und nötige Ausdauer zu erwerben und zu der Autonomie zu gelangen, die für die Arbeitsstelle erforderlich ist.