Diese Abteilung stellt eine besondere Einheit innerhalb des Rehabilitations-Zentrums dar. Die Patienten werden durch zwei diplomierte Sport-Betreuer betreut, wobei eine enge Zusammenarbeit mit den Ärzten, Bewegungstherapeuten und Ergotherapeuten praktiziert wird.
Die Zielsetzung dieser Abteilung besteht darin, die körperlichen und sportlichen Aktivitäten in die funktionale Behandlung des Patienten einzubeziehen. Die Therapie findet sowohl individuell als auch in der Gruppe statt, im Rahmen von Gymnastikübungen, die je nach dem Ausmaß der Behinderung des Patienten « angepasst » werden (didaktische Adaptionen, Veränderungen bei den Vorgaben).
Die Patienten können im Rahmen der angebotenen sportlichen Betätigungen in spielerischer Form zu einer besseren Körperbeherrschung gelangen, es wird ihnen eine größere Entfaltung ermöglicht. Die Bemühungen zielen darauf ab, Interesse für sportliche Betätigung hervorzurufen oder wieder wach zu rufen.
Die Einbeziehung des Sports in die funktionale Rehabilitation stellt durch die angestrebte Entwicklung der körperlichen und motorischen Fähigkeiten des Patienten eine herausragende Ergänzung der Bewegungstherapie und der Ergotherapie dar. In dieser Entwicklung sehen wir ein Teilziel unserer therapeutischen Behandlungen.