Darstellung der Abteilung «Wiederherstellung der Bewegungsfähigkeit der Hand»

Die Abteilung «Wiederherstellung der Bewegungsfähigkeit der Hand» des Rehazenters untersteht als Therapieabteilung auf medizinischem Gebiet der Orthopädie-Traumatologie. Die über langjährige spezielle Erfahrung verfügende Abteilung setzt sich das Ziel, bei Krankheitsbildern der Hand nicht nur für die Wiederherstellung der Bewegungsfähigkeit zu sorgen, sondern auch die Erkrankungen der oberen Extremitäten im Allgemeinen zu behandeln.
Die Fachärzte für Physiotherapie und Rehabilitation des CNRFR arbeiten zur Erreichung dieses Zieles seit vielen Jahren eng mit den besten nationalen und internationalen Fachchirurgen zusammen.
Die Besonderheit der Abteilung besteht in den täglichen Mehrfachbehandlungen, in enger Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen der technischen Plattform, darunter Ergotherapie und Hydrotherapie…
Da die Bandbreite der im Rehazenter behandelten Krankheitsbilder der Hand recht breit ist (Traumatologie, Orthopädie, Neurologie, Abteilung für Gefäßerkrankungen und Rheumatologie), soll keine vollständige Liste aufgestellt werden. Im Folgenden sind einige typische Beispiele vorgestellt :

  • Sehnenrisse und -Durchtrennungen
  • Dupuytrensche Kontraktur
  • Brüche, Verrenkungen und Verstauchungen von Fingern, Hand und Handgelenken
  • Algoneurodystrophie der Hand
  • Gelenksrekonstruktion mit Prothese
  • Sehnen- und Haut-Transplantate
  • Rheumaerkrankungen der Hände
  • Nervenfreilegungen
  • Verbrennungen
  • Verschiedene Arten der Arthrose
  • Tendo-Arthrolysen
  • Muskelelektrische Prothesen
  • Angeborene Handerkrankungen

Die Abteilung zur Wiederherstellung der Bewegungsfähigkeit behandelt außerhalb dieser Pathologien auch diejenigen der oberen Extremitäten, wie etwa :

  • Rotatorenmanschettenruptur
  • Unterschiedliche Tunnelsyndrome
  • Schädigungen des Armplexus
  • Sämtliche Arten von Brüchen
  • Unterschiedliche Gelenksrekonstruktionen mit Prothesen
  • Logen-Syndrome
  • Verschiedene Arten von peripheren Paralysen
  • Sehnenentzündungen, Schleimbeutelentzündungen, Kapselentzündungen
  • sonstige Entzündungen

Folgende Techniken zur spezifischen und umfassenden Wiederherstellung der Bewegungsfähigkeit kommen in dieser Abteilung zur Anwendung :

  • sämtliche Massagetechniken (Narben, Depresso-Massage, Cyriax-Therapie, etc.)
  • Spezifische Mobilisierungen (passiv, aktiv-passiv, aktiv)
  • Techniken der Wiederherstellung der Bewegungsfähigkeit der Hand
  • Diakutan-Fasergewebslockerung
  • Lymphdrainage
  • Hitze- und Kälte-Therapie (Paraffinbäder, Fango, Kryotherapie mit Gas)
  • Gelenksmessung (CPM) und Schlingenextensionstherapie für die Halswirbelsäule
  • Schottische Bäder für trophische Störungen
  • Neuro-motorische Reprogrammierung
  • Allgemeine und analytische Verstärkung der oberen Extremitäten (isokinetische Rehabilitation)
  • Desensibilsierungstechniken
  • Sensorische Reafferenz
  • Spezifische Elektrostimulationen
  • Stoßwellen